Tag: Selenspiegel


Krebs überstanden – was nun? biosyn forscht für die Zeit danach und unterstützt Deutsche Krebshilfe

Berlin/Fellbach – Seit 1990 ist die Zahl der jährlichen Krebsneuerkrankungen um fast 30 Prozent angestiegen. Soweit die schlechte Nachricht. Die Gute ist, dass sich die Zahl derjenigen, die mit einer Krebserkrankung im Großen und Ganzen beschwerdefrei leben, deutlich stärker gewachsen ist. Anteil daran hat auch die biosyn Arzneimittel GmbH in Fellbach. Sie hat intensiv die medizinische Nutzung des Spurenelements Selen erforscht, durch das Nebenwirkungen und Spätfolgen von Krebserkrankung und Behandlung verringert oder vermieden werden können.

Weltkrebstag 2016: Nebenwirkungen nicht schutzlos ausgeliefert

Fellbach – Rund 500.000 Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr an Krebs. Dank des medizinischen Fortschritts haben sich ihre Überlebenschancen in den
letzten Jahren deutlich verbessert – allerdings oft um den Preis einer verminderten Lebensqualität.

Hoffnung auf Selen – Neue Patienteninformation „Besser durch die Krebstherapie“

Fellbach – Mit Mikronährstoffen Krankheiten verhindern? Die medizinische Wissenschaft geht dieser Frage intensiv nach. Insbesondere auf das Spurenelement Selen richtet sich das Interesse. Immerhin ist Selen wichtig für die Funktion vieler Enzyme, etwa von Glutathion-Peroxidase. Dieses Enzym fängt aggressive freie Radikale ein, die die Erbsubstanz und Gefäße schädigen können. Unstrittig ist, dass eine ausreichende Selenversorgung für viele Körperfunktionen notwendig ist, etwa für das Immunsystem oder die Funktion der Schilddrüse.