Tag: Sicherheit


VPB: Geländer müssen Vorschriften entsprechen!

BERLIN. Balkongitter und Treppengeländer im und am Haus können für Kinder gefährlich werden, wenn sie ihren Kopf durch die Geländerstäbe stecken und sich nicht mehr selbst befreien können. Damit das nicht passiert, dürfen Gitterstäbe höchstens zwölf Zentimeter Abstand voneinander haben, erinnert der Verband Privater Bauherren (VPB). Das reicht gerade aus, damit der Kinderkopf nicht hindurch passt. Gefährlich sind auch waagerechte Gitterstreben, denn Kinder benutzen sie gern als Klettergerüst. Streben sollten deshalb immer senkrecht angeordnet sein. Es hat also gute Gründe, warum es für Geländer Vorschriften gibt. Vorsicht ist auch bei Geländern vor Französischen Balkonen geboten. Ihre Befestigung muss sogar statisch berechnet werden, damit niemand beim Anlehnen abstürzt. Heimwerker sollten das bedenken und selbst bei Fachfirmen kritisch prüfen lassen, ob nach Statik gebaut wird, rät der VPB.